Ordentliche Generalversammlung 2014/2015

Ordentliche Generalversammlung 2014/2015


Tagesordnung:

  1. Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit
  2. Genehmigung der letzten Niederschrift
  3. Bericht des Obmannes
  4. Bericht des Kassenverwalters
  5. Bericht der Kontrolle und Entlastung
  6. Siegerehrungen und Ehrungen
  7. Neuwahl des Vorstandes und der Rechnungsprüfer
  8. Grußworte
  9. Allfälliges

 

Mit einer lustigen Schachbegebenheit begrüßt Obmann Stampfer die Anwesenden und stellt die Beschlussfähigkeit fest. Die Ehrengäste werden besonders begrüßt.

Die Niederschrift der Generalversammlung vom 16. Mai 2014 wird genehmigt und vom Vorstand unterfertigt.

Mitgliederstand:

  • 13 Aktive Mitglieder
  • 18 Jugendliche Mitglieder
  • 60 Unterstützende Mitglieder

 

Weiters berichtet der Obmann über das aktive Vereinsgeschehen wie folgt:

  • Am 21. September 2014 hat der SC Elektro Saringer Gnesau beim Gnesauer Reindlingsfest mit einem eigenen Stand sehr erfolgreich mitgemacht.
  • Nach der Sommerpause haben wir dann wieder zum Kinderschachkurs eingeladen. Erfreulicherweise haben sich 18 Kinder (erfreulicherweise auch drei Mädchen) für die VM angemeldet, die nach ein paar Einheiten Theorie in zwei Gruppen auch eine Vereinsmeisterschaft absolviert haben – darüber hinaus sind während des Jahres immer auch ein paar Kinder „schnuppern“ gewesen, sodass manchmal mehr als 20 Kinder den Kinderschachkurs besucht haben. Die Kinder/Schüler wurden von Roman Huber, Hubert Pingist und Bruno Stampfer betreut und konnten wir uns jeden Dienstag vom Fortschritt und so manch anderen Fähigkeiten unserer Schachjugend überzeugen. Wie auch letztes Jahr schon, ging es auch heuer nicht immer ganz ernst und ruhig zu, sodass uns als Betreuern keinesfalls langweilig wurde.
  • Bei der VM Allgemeine Klasse, welche ebenfalls im Herbst startete, gab es mit 13 Teilnehmer fast eine Verdoppelung zum Vorjahr.
  • Am 27. u. 28. September 2014 wurde der Schachwanderausflug zu den „Drei Zinnen“ mit leider nur 7 Teilnehmern durchgeführt – wir hatten prächtiges Wetter und konnten wunderschöne Eindrücke mit nach Hause nehmen.
  • Das 35. Gnesauer Gemeindeschachturnier wurde am 07. Dezember 2014 erfolgreich veranstaltet. Es konnten insgesamt 25 Teilnehmer gezählt werden.
  • Am 16.12.2014 wurde für unsere Schachjugend im Gasthof Bacher-Himberger eine kleine Weihnachtsfeier veranstaltet.
  • Das traditionelle Weihnachtsblitzturnier wurde ebenfalls am 16.12.2014 erfolgreich mit einer Rekordteilnehmeranzahl von 16 (!) durchgeführt – Sieger unser Legionär aus Klagenfurt Heimo Töpfermann.
  • Als Dank für die braven und ausdauernden Leistungen im Kinderschachkurs wurde am 28 April 2015 das Kinocenter Cineplexx in Villach mit 17 Kindern/Schülern und 3 Betreuern besucht. Anschließend wurde in traditioneller Weise das Haubenlokal McDonalds besucht.
  • Am 31. März 2015 hat das schon traditionelle Osterblitzturnier stattgefunden. Gesiegt hat Bruno Stampfer vor Sickl Günther und Ragoßnig Helmut.

 

Nachdem wir letztes Jahr in der Unterliga nicht bestehen konnten, haben wir uns wieder auf unserem Spielniveau in der Bezirksliga Ost eingefunden. Das Ergebnis ist zwar ein bisschen besser wie letztes Jahr, aber trotzdem konnten wir leider in vielen Phasen nicht unser Potential abrufen, sodass man mit dem 7. Platz im Grunde nicht zufrieden sein kann. Gründe sind sicher auch darin zu finden, dass wir kaum mit der von der Papierform her besten Mannschaft antreten konnten, weil doch vielfältige Interessen unter einen Hut gebracht werden müssen.

Sickl Günther, Stampfer Bruno und Aigner Hans konnten die meisten Punkte zu diesem Ergebnis beisteuern.

Dass auch nur eine Mannschaft in der Meisterschaft auch sehr viel Geld kostet (Fahrt- und Taggeldkosten bei Auswärtsspielen sowie Meisterschaftsgebühren beim KSV) kann dann aus dem Bericht des Kassiers im Detail entnommen werden.

Beim Kärntner Aktivcup am 03. Mai 2015 konnte der 35. Rang von 41 Teilnehmern erreicht werden. Punkte für Gnesau: Aigner Gerhard (4), Aigner Martin (3), Stampfer Bruno (2,5) und Huber Roman (2).

Geplante Termine:

  • Der Schachclub Gnesau wird voraussichtlich wieder mit einem Stand am diesjährigen Reindlingsfest am 20.09.2015 vertreten sein – bitte dann ausgiebig in Anspruch nehmen – es wird Schnitzel mit Beilage geben.
  • Das 36. Gnesauer Gemeindeschachturnier 2015 wird voraussichtlich am 06. Dezember 2015 stattfinden.
  • Weitere Termine können vorerst nicht angekündigt werden.

 

DANKESWORTE an:

  • Hauptsponsor – für den jährlichen Sponsorbeitrag und sonstige Unterstützungen
  • Gemeinde Gnesau – Bgm. Mitter und neu Bgm. Erich Stampfer für großzügige Pokal- und Medaillenspenden und finanzielle Unterstützung
  • Team – besonders Gottfried – Kassier für wirklich ausgezeichnete Kassenführung
  • Martin als Stellvertreter, Roman und Hubert für Betreuung Kinderschach – Günther Mannschaftsführer Kärntner MS
  • unterstützende Mitglieder für die Treue
  • Pokal- und Sachpreisspender bei den vielen SC-VA
  • Schachjugend und Aktive Mitglieder für die Treue zum Schachsport

 

So beendete der Obmann Stampfer seinen Bericht mit einem Schachzitat:

Schach ist nur dann ein familienfreundliches Spiel, wenn der Vater besser spielt als der kleine Sohn. (Aldo Sordi, ital. Komiker)

Kassier Gottfried Ritzinger bringt der Generalversammlung einen sehr erfolgreichen Kassenbericht zum Vortrag. Obmann Stampfer bedankt sich beim Kassier für dessen ausgezeichnete Kassenführung und die immer wieder tatkräftige Unterstützung. Vbgm. Ewald Glatz übernimmt für diesen Tagesordnungspunkt den Vorsitz und ersucht um Bericht der Kontrolle. Gerhard Aigner berichtet, dass das Kassabuch, sämtliche Belege sowie alle Konten und Sparbücher von ihm und Roman Huber überprüft und für in Ordnung befunden wurden. Er dankt dem Kassier für die genaue Arbeit. Die Generalversammlung erteilt die Entlastung einstimmig.

Obmann Stampfer, Obmann-Stv. Aigner und Vbgm. Ewald Glatz nehmen die Siegerehrung vor. Obmann Stampfer dankt Bürgermeister Franz Mitter und Bgm. Erich Stampfer für die großzügigen Medaillen- und Pokalspenden anlässlich SC-Veranstaltungen.

Die anwesenden unterstützenden Mitglieder Günther Wascher und Franz Zaminer werden für 30jährige unterstützende Mitgliedschaft geehrt und als kleines Dankeschön ein Geschenkskorb überreicht.

Den leider nicht anwesenden MMag. Martin Marktl (30 Jahre aktiv), Dieter Tanner (20 Jahre aktiv/unterstützend), Walter Pirker (30 Jahre unterstützend) und DI. Günter Sonnleiter (30 Jahre unterstützend) wird die Ehrung inkl. Präsent nachgereicht.

Vbgm. Ewald Glatz richtet stellvertretend für den verhinderten Bgm. Erich Stampfer Grußworte an die Generalversammlung. Dabei ist es ihm ein Anliegen, zu den sehr guten Leistungen zu gratulieren und zu danken, insbesondere natürlich für die gute Jugendarbeit.

Obmann Stampfer berichtet, dass es trotz intensiver Suche leider nicht gelungen ist, die Funktion des Obmann-Stellvertreters entsprechend zu besetzen.

Dementsprechend kann der TO-Punkt Neuwahlen leider nicht durchgeführt werden und einstimmig von der TO abgesetzt.

Über die Sommerpause noch einmal alles versucht werden, um doch noch eine Lösung zu finden, damit der Schachclub auch weiterhin besteht.

Nachdem keine Wortmeldungen erfolgen, dankt Obmann Stampfer allen für die heutige Teilnahme, wünscht allen eine schöne und erholsame Sommerpause und schließt die Jahreshauptversammlung mit einem dreifachen „Schach-Matt“.

 

Details

beginnt am

19. Juni 2015 - 18:30

Endet am

23:59

Veranstaltungskategorien

Aktivitäten, Jahreshauptversammlung

Event-Schlagworte

2014/2015, 2015, Jahreshauptversammlung

Veranstaltungsort

Schachraum

Kulturhaus Gnesau
Gnesau
Kärnten
Austria
9563
http://www.sc-gnesau.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.