Passo Pordoi 2013

Passo Pordoi 2013

 


Am 11.Oktober 2013 unternimmt der Schachclub eine Reise nach Südtirol um am Passo Pordoi wandern zu gehen. Die Abfahrt Richtung Italien startet im Regen was sich jedoch ändern wird. In Lendorf bei Spittal an der Drau sehen wir Günther am Straßenrand stehen. Da er entsprechend ausgerüstet war, nahmen wir ihn einfach mit. In Sillian stoppten wir um einen Kaffee zu genießen, die Prangersäule zu fotografieren und die Sonne zu bregrüßen. Die Nähe zu Cortina d’Ampezzo ist nicht so interessant, aber doch erwähnenswert. Am Passo Prodoi (ca. 2117m) angekommen muss das standardmäßige Fotoshooting von Statten gehen. Danach beziehen wir die 3 Zimmer, eins hier und eins da und das Dritte sowieso irgendwo anders. Den Rucksack ins Zimmer und gleich wieder runter in die Bar. Unterdessen erklärt Harry Bruno, dass er doch eine Lange Unterhose anziehen soll. Ob’s befolgt wurde, kann nur Bruno beantworten. Als wir alle vereint im Restaurant sitzen, benötigen wir eine geschlagene 1/2h um unser Essen auszusuchen. Schließlich wird eine Pizza (wie außergewöhnlich!) bestellt. Diversen Getränke und Grappa später gehn wir dann doch schlafen.

Der nächste Tag beginnt mit einer Überraschung! 20cm Schnee machen einen Strich durch die Rechnung. Die Tour sollte auf den Piz Boe führen und herrliche Fotos liefern. Auch der Wind trägt dazu bei, dass wir Stunden im Souvenier-Shop verbringen. Im Laufe des Tages entdeckten wir die Seilbahn. Ihre Aktivität erstaunt uns, jedoch beschließen wir einzusteigen und einfach mal rauf zu fahren. Der Preis von 30€ scheint und zwar etwas unverschämt zu sein. Aber! Bevor wir uns beschweren können drückt uns der Liftwart ein Weinglas in die Hand. Dieses Weinglas soll beim „Top-Wine“ Festival in der Bergastation auf 2950m immer nie leer bleiben. Leider spalteten sich die Wanderbegeisterten schon vorm Souvenier-Shop besuch ab und wanderten zum Kriegerdenkmal. Den meisten dieser Gruppe entzog sich schließlich das exklusive Weinfest am Sass Pordoi. Wein, Schinken, Käse und (fesche!!!) Kellnerinnnen machen diesen Tag zum Genuss. Zwar wollten wir alle Weine probieren, kamen aber nur bis zum 2. Winzer. Ich durfte bis zu diesem Tag noch nie soo gute Weine trinken. Um 16:00 Uhr mussten wir wieder runter und trafen unsere Kollegen in unserer Unterkunft. Unser Zustand war den exquisiten Weine entsprechend.

Am Abreise Tag gabs ein wunderbares Panorama. Die Asiaten fotografierten jeden Zentimeter der Umgebung. Das Objektiv des Fotografen konnte mit dessen Körpergröße leicht mithalten. Dass er nicht umkippte erstaunte uns! Nach einem kleinen Spaziergang traten wir die Heimreise an. Diese verlief ohne Besonderheiten und endete schließlich in Gnesau.

Details

beginnt am

11. Oktober 2013

Endet am

13. Oktober 2013

Veranstaltungskategorien

Aktivitäten, Ausflug

Event-Schlagworte

2013, 2013/2014, Ausflug, Passo Pordoi

Veranstaltungsort

Hotel Col di Lana

Strada del Pordoi 132
Canazei
Trentino
Italy
38032
https://www.coldilana.it/de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.