Ordentliche Generalversammlung 2002/2003

Ordentliche Generalversammlung 2002/2003



Tagesordnung:

  1. Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit
  2. Genehmigung der letzten Niederschrift
  3. Bericht des Obmannes
  4. Verlängerung des Sponsorvertrages mit der Fa. Bruno Marktl
  5. Bericht des Kassenverwalters
  6. Bericht der Kontrolle und Entlastung
  7. Siegerehrungen und Ehrungen
  8. Neuwahl des Vorstandes
  9. Grußworte
  10. Allfälliges

 

Obmann Aigner begrüßt die Anwesenden und stellt um 19.15 Uhr (siehe Statuten) die Beschlussfähigkeit fest. Die Ehrengäste werden besonders begrüßt.

Die Niederschrift der Jahreshauptversammlung vom 08.05.2002 wird genehmigt und vom Vorstand unterfertigt.

Weiters berichtet der Obmann über das aktive Vereinsgeschehen wie folgt:

  • Nach der anstrengenden Saison haben wir aktive Spieler (11 waren dabei) zu Pfingsten 2002 eine wohlverdiente Schachreise nach Porec unternommen. Wir haben 3 wunderschöne Tage in Istrien verbracht. Neben vielen Aktivitäten – wie GoCartRennen, Porecbummel, nächtliche Spaziergänge usw. – haben wir auch einen Tagesausflug nach Rovinj unternommen. Leider hatten nicht alle Zeit diese wunderschöne Schifffahrt mitzumachen (Gerhard und Harald hatten beim Kiosk noch dringende Besorgungen zu erledigen). Zusammengefasst war dieser Ausflug wieder ein wichtiger Beitrag unsere Kameradschaft weiter zu festigen.
  • Am 5. Juli 2002 wurde wiederum das Freischachturnier in Sonnleiten erfolgreich in beiden Klassen durchgeführt. 13 Teilnehmer haben um die Plätze gekämpft. Im Anschluss hat Otti für uns aufgegrillt.
  • Vom 21. bis 28. Juli 2002 haben Thomas und Martin im Jugendschachlager Mureck ihr Schachwissen verbessert, was sich in der letzten Meisterschaft auch positiv in den Ergebnissen dieser zwei jungen Spieler gezeigt hat. Sie haben dabei auch den Umgang mit echten Schachdamen gelernt. Herzlichen Dank Herrn Bürgermeister für die großzügige Unterstützung.
  • Das 23. Gnesauer Schachturnier konnte am 15.Dezember 2002 – wiederum mit Computerwertung SVBoss – erfolgreich veranstaltet werden. In der Schülerklasse siegte Thomas M. vor Martin A. und Himberger D. und in der Allgem. Klasse holte sich Günther Sickl vor Gerhard und Hans Aigner seinen 11. GM-Titel. In der neuen Hobbyklasse wies Siegfried Spanz sowohl Markus Marktl als auch Otmar Seebacher auf die Plätze. Die Schachkantine brachte dank der höheren Teilnehmerzahl von 25 (neu war eine Hobbyklasse)) einen schönen Reingewinn.
  • Die trad. Weihnachtsblitzturniere wurden bei guter Beteiligung in beiden Klassen gespielt.
  • Am 20. Dezember wurde im Clublokal eine nette Weihnachtsfeier veranstaltet. Michael und Sabine Oberrauter gaben mit Musik- und Gedichtvorträgen der Veranstaltung einen netten Rahmen. Vom vorbereiteten Buffet – Barbara, Ingrid, Monika und Edith haben sich dafür geopfert – blieb dann erwartungsgemäß nicht viel übrig.
  • Am 28. Jänner 2003 konnten wir uns in der Halle Zedlitzdorf im Eisstockschießen versuchen. Obmann mit seinen Frauen und Mannen siegte klar gegen die seines Stellvertreter. Anschließend gab es im GH Bacher ein gemeinsames Essen.
  • Am 29. März 2003 haben wir wiederum unsere Haupteinnahmequelle – 3. Obergurktaler Schnapserturnier – erfolgreich veranstaltet. Die Veranstaltung war ausverkauft und brachte einen gewaltigen Erfolg. Es sind noch nicht alle Rechnungen bezahlt, aber man kann schon jetzt einen finanziellen Erfolg garantieren. Herzlichen Dank allen Sponsoren sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
  • Am 5. April hat unser Hary zur Geburtstagsfeier geladen. Seine 40 Jahre wurden bewundernd gefeiert. Leider fiel diese Party in die Fastenzeit. Ich kann daher keine näheren Details erzählen.
  • Als Dank für die braven Leistungen der Schülergruppe wurde am 8. April d. J. das Kinocenter CineCity in Klagenfurt besucht. Auf Wunsch der Jugendlichen und des Kassiers wurde auch das Haubenlokal McDonalds besucht.

 

In der Kärntner Meisterschaft hat unser Club erfreulicherweise wiederum mit zwei Mannschaften und insgesamt 15 Spielern erfolgreich teilgenommen.

In der 2. Klasse West haben wir – Mannschaft Gnesau 1 den 4. Rang geschafft. Mit etwas mehr Glück wäre auch ein vorderer Tabellenplatz drinnen gewesen. Die beiden letzten Spiele gingen nämlich leider knapp verloren. Wenn man bedenkt, dass wir im Vorjahr nur 7. waren, ist der 4. Rang aber trotzdem gut.

Im fünften Meisterschaftsjahr in der 4. Klasse B – Mannschaft Gnesau 2 – hat unsere Aufbauarbeit Früchte getragen. Es freut und beruhigt mich, dass die jungen Meisterschaftsspieler mit Ehrgeiz bei der Sache sind. Der 4. Endrang in der Ktn. Meisterschaft ist wirklich eine tolle Leistung. Ein gewaltiges Meisterschaftsjahr für Martin Aigner – siehe Statistik 10 aus 12. Herzliche Gratulation! Herzlichen Dank auch an Anton, Harald und Romy für die mehrmalige Betreuung unserer Jugendmannschaft.

Dass zwei Mannschaften in der Meisterschaft auch sehr viel Geld kosten (Fahrt- und Taggeldkosten bei Auswärtsspielen sowie Meisterschaftsgebühren beim KSV) wird aus dem Bericht des Kassiers zu entnehmen sein. Wir sind aber Gott sei Dank nicht nur ein finanziell gesunder Verein, sondern auch eine Gruppe von Idealisten, bei der neben dem Kampf um den gegnerischen König auch die Kameradschaft einen hohen Stellenwert hat.

Geplante Termine:

  • Frühsommer 2003 – Freischachturnier mit Grillabend
  • Sommer 2003 – Wandertag auf eine Hütte
  • Auch die Besteigung des Hochstuhls (Wanderführer Hubert) steht auf dem Programm
  • Winter 2002/03 – Theaterfahrt für alle Spieler und Mitarbeiterinnen Schnapserturnier
  • Sonntag – 14.12.2003 – 24. Gnesauer Gemeindeschachturnier
  • Die nächstjährige JHVS soll als Festsitzung (20 Jahre SC Gnesau) ausgeführt werden

 

DANKESWORTEN an:

  • Hauptsponsor – für den jährlichen Sponsorbeitrag und sonstige Unterstützungen (Dank für die schon angekündigten neuen Sweater)
  • Gemeinde Gnesau – Bgm. Mitter für großzügige Pokal- und Medaillenspenden und finanzielle Unterstützung
  • unterstützende Mitglieder
  • Pokal- und Sachpreisspender bei den SC-VA
  • Schachjugend und Aktive Mitglieder

 

Mit der Fa. Berufskleidung Marktl wird der Sponsorvertrag für die Jahre 2003 bis 2005 unter Beifallskundgebung unterzeichnet. Firmenchef Bruno Marktl führt in seiner Kurzansprache aus, dass er den Schachlub, der sich sehr für die Jugendarbeit einsetzt und sich auch nicht scheut diverse Großveranstaltungen durchzuführen, gerne unterstützt.

Kassier Ritzinger bringt der Vereinshauptversammlung einen sehr erfolgreichen Kassenbericht zum Vortrag.

GR. Wascher übernimmt für diesen Tagesordnungspunkt den Vorsitz und ersucht um Bericht der Kontrolle. Roman Huber berichtet, dass sowohl die Kassengebarung als auch die Abrechnung über das Schnapserturnier von ihm und Gerhard Aigner überprüft und für in Ordnung befunden wurden. Er dankt dem Kassier für die genaue Arbeit.

Die Vereinshauptversammlung erteilt die Entlastung einstimmig.

Obmann Aigner, Obmann-Stv. Stampfer und Bgm. Mitter nehmen die Siegerehrung vor.

Herrn Joachim Pirker wird für 10-jährige Vereinstreue als unterstützendes Mitglied gedankt und die Schachfigur in Bronze übergeben.

Hans Aigner übergibt den Vorsitz an GR. Wascher und überreicht den einstimmigen Vorschlag für die Neuwahl des Vorstandes und der Rechnungsprüfer.

Bgm. Mitter übernimmt den Vorsitz und bringt den Wahlvorschlag zur Verlesung:

Obmann Aigner Hans
Obmann-Stv. Stampfer Bruno
Kassier Ritzinger Gottfried
Schriftführer Aigner Hans
Mannschaftsführer Sickl Günther
Kassenprüfer Aigner Gerhard

Huber Roman

Der Wahlvorschlag wird einstimmig zum Beschluss erhoben, d.h. obige Vorstandsmitglieder inkl. der Rechnungsprüfer werden einstimmig wiedergewählt.

Die Obfrau des Ausschusses für Sport und Jugend, Frau Brigitte Ritzinger, spricht an die Vereinshauptversammlung nette Grußworte und dankt der Führung des SC Gnesau für die ausgezeichnete Arbeit auf dem Gebiete des Schachsports mit seiner beispiellosen Jugendarbeit. Weiters gratuliert sie dem SC zum tollen Erfolg beim 3. Obergurktaler Schnapserturnier.

Nachdem keine Wortmeldungen erfolgen schließt der Vorsitzende die Vereinshauptversammlung mit Dankensworten und mit einem kräftigen „Schach Matt“.

Im Anschluss gab es noch ein geselliges Beisammensein im Vereinslokal.

 

Details

beginnt am

15. April 2003 - 19:15

Endet am

23:59

Veranstaltungskategorien

Aktivitäten, Jahreshauptversammlung

Event-Schlagworte

2002/2003, 2003, Jahreshauptversammlung

Veranstaltungsort

Schachraum

Kulturhaus Gnesau
Gnesau
Kärnten
Austria
9563
http://www.sc-gnesau.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.