Ordentliche Generalversammlung 1987/1988

Ordentliche Generalversammlung 1987/1988


Tagesordnung:

  1. Begrüßung und Feststellung der Beschlußfähigkeit
  2. Verlesen der Niederschrift über die 3. Jahreshauptversammlung
  3. Bericht des Obmannes
  4. Bericht des Kassenverwalters
  5. Bericht der Kontrolle und Entlastung des gesamten Vorstandes
  6. Grußworte
  7. Allfälliges, Anfragen

 

Obmann Hans Aigner begrüßt die Anwesenden zur 4. Jahreshauptversammlung und stellt die Beschlußfähigkeit fest. Die Ehrengäste werden besonders begrüßt.

Schriftführer Günther Sickl verliest die Niederschrift über die 3. Vereinshauptversammlung vom 28. März 1988 im Gasthof Fugger und diese wird einstimmig genehmigt und unterfertigt.

Mitgliederstand:

  • 17 Aktive Mitglieder
  • 51 Unterstützende Mitglieder

 

Weiters berichtet der Obmann über das aktive Vereinsgeschehen wie folgt:

  • Im ersten Meisterschaftsjahr 1986/1987 in der 1. Klasse West konnte die Mannschaft Gnesau 1 den angestrebten Klassenerhalt mit einem 7. Platz sicher schaffen.
  • Die Mannschaft Gnesau 2 konnte in der 3. Klasse C den 8. Platz und die Mannschaft Gnesau 3 den vorletzten Platz erreichen. An der noch laufenden Meisterschaft 1987/88 nehmen wir nur mehr mit 2 Mannschaften teil, da einige Spieler wegen Arbeit nicht mehr hier sind und einige junge Spieler leider das Handtuch geworfen haben. Es hat sich in den Vereinsjahren die Spreu vom Weizen getrennt. Diejenigen jungen Spieler, die nicht den Fleiß und Ehrgeiz aufbringen können, an sich mehr zu arbeiten, um den anderen Spielern an Spielstärke aufzuholen, hören leider auf. Es bleibt nur zu hoffen, dass sie später in den Aktiv stand zurückkehren.
  • Die Mannschaft Gnesau 1 liegt in der laufenden Meisterschaft eine Runde vor Schluß an 5. Stelle.
  • Die 2. Mannschaft liegt in der 3. Klasse C leider an letzter Stelle.
  • An den Ausscheidungskämpfen zur Jugend-Landesmeisterschaft hat Martin Marktl teilgenommen und mit einem 3. Platz abgeschlossen.
  • Im Kärnten Cup wurden wir gegen den Unterligaclub Ferndorf gelost und sind knapp mit 1,5 : 2,5 gescheitert.
  • Vom 6. bis 14. Juni 1987 haben Grasser Alfred und Aigner Hans beim 2. Bad Kleinkirchheim Open teilgenommen.
  • Am Wochende 19. -21. Juni 1987 waren unsere Schachfreunde aus Hornstein zu Gast in Gnesau. Beim Freundschaftsspiel konnten wir uns gegenüber dem Vorjahr verbessern, wir verloren nur mehr 3 : 4. Beim Blitz konnten wir sie sogar überraschend mit 7,5 : 6,5 schlagen.
  • Im Jänner 1988 gewannen wir ein Kärntnerstockeisschießen gegen Bad Kleinkirchheim.
  • In der Vereinsmeisterschaft 1987 (19 Teilnehmer) gewann in Sickl Günther vor Aigner Hans und Grasser Alfred. Bester Jugendlicher Marktl Martin und beste Dame Zuschnig Sonja.
  • Die Blitzmeisterschaft 1987 gewann Grasser Alfred vor Töpfermann Heimo und Aigner Hans. Bester Jugendlicher Marktl Martin und beste Dame Zuschnig Sonja.
  • Die 8. Gnesauer Gemeindemeisterschaft 1987 (37 Teilnehmer) gewann Grasser Alfred vor Aigner Hans und Sickl Günther. In der Jugendklasse blieb Stampfer Gernot Sieger.
  • Das Weihnachtsblitzturnier 1987 gewann Sickl Günther. Anschließend wurde eine nette Weihnachtsfeier abgehalten.
  • Seit 17. November 1987 läuft ein Kinderschachkurs, bei dem 6 Hinder teilnehmen.
  • Am 8 . August 1987 fand auf der Freischachanlage in Sonnleiten ein Blitzturnier statt, dass Grasser Alfred klar für sich entschied.
  • Am 26. Juli 1987 fand auf der Marktl Hütte eine Grillparty statt. 32 Vereinsmitglieder haben daran teilgenommen.

 

Obmann Aigner dankt der Gemeinde Gnesau, der Firma Glatz—Bau und der Firma Saringer für die Gratisbusbeistellung. Er dankt aber auch allen Mitgliedern für die Treue zum SC Glatz-Bau Gnesau.

Kassier Gottfried Ritzinger bringt den Kassenbericht den Mitgliedern zur Kenntnis. Ing. Werner Probst übernimmt den Vorsitz und verliest den Bericht der Kassenkontrolle, die völlige Richtigkeit der Kassengebarung festgestellt hat. Ing. Werner Probst dankt den Kassenprüfern und bringt den Antrag der Kontrolle auf Entlastung des Kassiers und des gesamten Vorstandes zur Abstimmung. Die Vereinshauptversammlung erteilt die Entlastung einstimmig.

Obmann Hans Aigner übernimmt wieder den Vorsitz und ersucht den Kultur— und Sportausschußobmann um seine Grußworte.

Ing. Werner Probst stellt fest, dass der Schachclub Gnesau eine sehr beachtliche Mitgliederzahl aufzuweisen hat. Der Schachclub Gnesau hat im vergangenen Vereinsjahr sehr gut gearbeitet und vorallem sehr viele Veranstaltungen abgehalten und auch besucht. Die Jugendarbeit wird nicht vernachlässigt und deshalb braucht sich der Verein für die Zukunft keine Sorgen machen. Ing. Werner Probst wünscht dem SC Glatz-Bau Gnesau für die Zukunft alles Gute .

Obmann Hans Aigner dankt den aktiven Spielern für die hervorragende Disziplin und Kameradschaft während des abgelaufenden Vereinsjahres.

Er dankt allen für die Teilnahme an der Vereinshauptversammlung und schließt die Sitzung.

Details

beginnt am

25. März 1988 - 19:00

Endet am

20:00

Veranstaltungskategorien

Aktivitäten, Jahreshauptversammlung

Event-Schlagworte

1987/1988, 1988, Jahreshauptversammlung

Veranstaltungsort

Restaurant Fugger

Gnesau 90
Gnesau
Kärnten
Austria
9563

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.