Ordentliche Generalversammlung 1985/1986

Ordentliche Generalversammlung 1985/1986


Tagesordnung:

  1. Begrüßung und Feststellung der Beschlußfähigkeit
  2. Verlesung der letzten Niederschrift
  3. Bericht des Obmannes
  4. Bericht des Kassenverwalters
  5. Bericht der Kontrolle und Entlastung des Vorstandes
  6. Grußworte
  7. Anfragen , Allfälliges

 

Obmann Hans Aigner begrüßt die anwesenden Mitglieder zur 2. Vereinshauptversammlung und stellt die BeschluBfähigkeit fest. Die Ehrengäste werden besonders begrüßt.
Schriftführer Günther Sickl verliest die Niederschrift über die 1. Vereinshauptversammlung vom 30. 03. 1985 und diese wird einstimmig genehmigt und unterfertigt.

Mitgliederstand:

  • 25 Aktive Mitglieder
  • 28 Unterstützende Mitglieder

 

Weiters berichtet der Obmann über das aktive Vereinsgeschehen wie folgt:

  • In der abgelaufen den Meisterschaft 1984/85 konnte der 3. Platz erreicht werden.
    Die Meisterschaft der 3. Klasse West konnte bereits abgeschlossen werden. Gnesau II erreichte den hervorragenden 3. Platz und erreichte somit der Aufstieg in die 2. Klasse West.
    Die Meisterschaft der 2. Klasse West ist noch im Gange. Derzeit rangieren wir auf Platz 3 und hoffen, dass dieser gehalten werden kann.
  • Obmann Aigner ist mit den Leistungen sehr zufrieden und stellt die Anmeldung einer 3. Mannschaft (Schüler ) zur Diskussion. Bei derJugend-Landesmeisterschaft 1985 konnte Günther Sickl den 8. Platz erreichen. Bei der Jugend-Landesmeisterschaft 1986 konnte Günther Sickl den 7. Platz erreichen .
    Am Landestag der Obmänner in Klagenfurt nahm Obmann Aigner teil.
  • Zu den Auswärtsfahrten stellte uns die Firma Elektro Saringer den Bus gratis zur Verfügung.
  • Am St. Veiter Open nahmen die Spieler Hans Aigner, Sickl Günther, Grasser Alfred und Stolz Dietmar teil.
  • Die Blitzmeisterschaft 1985 gewann Hans Aigner.
  • Die Gemeindemsiterschaft gewann Günther Sickl und in der Schülerklasse Christoph Hobitsch.
  • Das Weihnachtsblitzturnier gewann Heimo Töpfermann und in der Schülerklasse Mike Kupljenik.
  • Erstmalig wurde auch eine Weihnachtsfeier für alle aktiven Spieler abgehalten.
  • Die Vereinsmeisterschaft 1985/1986, welche nur für die Schüler ausgetragen wurde, gewann Mike Kupljenik.
  • Die laufende Vereinsmeisterschaft 1985/1986 ist in der Allgemeinen Klasse als auch in der Schülerklasse noch im Gange .
  • Auch Freundschaftsspiele wurden durchgeführt:
    Gegen Bad Kleinkirchheim 6:5 – 3:5 und 7 – 3 gewonnen
    Gegen Glanegg blieben wir mit 6 – 0 siegreich
  • Im August 1985 wurde ein Wandertag für alle Vereinsmitglieder zur Burgstaller-Hütte veranstaltet .

 

Zum Abschluß bedankt sich Obmann Aigner bei der Gemeinde Gnesau, bei der Raika Gnesau und bei der Fa. Saringer für die Unterstützung des Schachclubs.

Kassier Gottfried Ritzinger bringt den Kassabericht den Mitgliedern zur Kenntnis.

Alfred Grasser berichtet, dass er mit Bruno Stampfer die Kassengebarung genauestens überprüft hat und dass völlige Richtigkeit festgestellt werden konnte. Alfred Grasser dankt dem Kassier für seine genaue Arbeit und stellt an die Vollversammlung den Antrag auf Entlastung des Kassiers und des gesamten Vorstandes.

Obmann Hans Aigner übergibt den Vorsitz an Bürgermeister Glatz.

Auf Befragen des Bürgermeisters erteilt die Vereinshauptversammlung die Entlastung einstimmig.

Hans Aigner übernimmt wieder den Vorsitz.

Bürgermeister Glatz stellt fest, dass ihn der positive Bericht des Obmannes sehr erstaunt habe. Der Schachclub ist eine sehr gute Einrichtung für unsere Jugend. Er gratuliert dem Club zu den wirklich guten Erfolgen und auch Günther Sickl für seinen Erfolg bei der Kärntner Jugend-Landesmeisterschaft. Er Wünscht dem Club alles Gute für die Zukunft.

Die Geschäftsführerin der Raika, Frau Heidi Marktl, gratuliert dem Obmann, stellvertretend für den gesamten Club, zu den Erfolgen. Weiters sagt sie die Unterstützung der Raiffeisenkasse bei eventuellen Turnieren zu.

Obmann Hans Aigner dankt sowhl Herrn Bürgermeister Erwin Glatz als auch Frau Heidi Marktl für die netten Grußworte.

Gerhard Aigner gibt zu bedenken, dass die Spieler kurz vor den Spielen gegen Bad Kleinkirchheim nicht in Euphorie ausbrechen, sondern am Teppich bleiben sollen.

Obmann Hans Aigner schließt die 2. Vereinshautpversammlung mit Dankesworten und einem kräftigen SCHACH MATT!

Details

beginnt am

31. März 1986 - 14:15

Endet am

15:00

Veranstaltungskategorien

Aktivitäten, Jahreshauptversammlung

Event-Schlagworte

1985/1986, 1986, Jahreshauptversammlung

Veranstaltungsort

Restaurant Fugger

Gnesau 90
Gnesau
Kärnten
Austria
9563

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.