Ausflug nach Steyr 2006

Ausflug nach Steyr 2006


Heuer war es wieder soweit, der Schachclub Gnesau unternahm wieder einmal einen Ausflug. Am Freitag den 22.09.2006 startete die Fahrt mit dem etwas größerem „PKW“. Da der mit überdurchschnittlich viel Pferdestärken (Springerstärken) gesegnete Komfortreisebus war steuerte uns, der Fahrer Richtung Turracher Höhe. Durch diese enorme Leistung, musste der Bus nach wenigen Minuten, Läuten der Alarmleuchten wärend der Fahrt, auch nur dreimal stehen bleiben. Unser Zwischenstop in Admont bescherte uns einen sehr informativen Aufenthalt. Dort bekam der Schachclub, noch rechtzeitig vor dem Schließen des Museums, eine sehr sehenswerte Stiftsbibliothek zu sehen.

Glücklich, dann doch in Steyr angekommen zu sein konnte der Schachclub den Abend gemütlich ausklingen lassen. Schon am ersten Abend wurde die Stadt Steyr einer brautechnischen Feldforschung unterzogen. Martin M. und Roman mussten sich gleich einer Unterrichtsstunde der Kunst des Tischfussballspiels unterziehen, die es in dieser Form bei uns nicht gibt! Mit 2:8, 2:8 Torverhältnis fertigten wurden wir abgeschossen, wobei die 2 Tore bestimmt ein „Geschenk!“ unserer Gegnerinnen waren. David durfte zu späterer Stunde, trotz Angabe eines falschen Geburtstages (Dezember 1988 ???) nicht in eine Discothek.

Am zweiten Tag ging es dann schon zeitig los, um in Christkindl den ersten Tagesordnungspunkt ab zu arbeiten. Dort durften wir einem ausführlichen Vortrag, einer ortsansässigen Theologin, über die Wahlfahrtskirche Christkindl und deren Geschichte lauschen. Natürlich wurden auch die beiden Krippen von uns unwürdigen Touristen bestaunt. Anschließend promenierten wir mit einer charmanten Stadtführerin durch die Altstadt von Steyr. Nach dem wohlverdienten Mittagsschnitzl, ging es für uns mit unserem Extreme-Turbo-Bus und dem (mittlerweile) zwei Busfahrern (kleiner Diskrepanzen bezüglich der Wegstrecke) zum 70km!!! entfernten Kloster Schlierbach. Zum Glück führte uns schließlich die „M. Aigner-Straße“ zu unserem Ziel. Nach einer durchaus interessanten Führung durch das Kloster, die Käserei, der Bibliothek, der Gruft und der Kirche wurde zur Käseverkostung geladen. Zurück beim Hotel wartete schon ein Steyrer Nachtwächter um uns die Altstadt noch näher zu bringen. Nach dem kollektiven Surschnitzl gings dann wieder in die Altstadt (diesmal auf eigene Faust). Wiedermal konnten Martin M. und Roman die Kärntner Ehre nicht retten und mussten sich Ihren Angstgengnern (1:10) geschlagen geben.

Am Abreisetag stand noch die Steyrer-Guthofmatura auf dem Plan. Trotz den schwierigen theoretischen, kreativen und praktischen Teilen der Prüpfung, konnten trotz allen Erwartungen, alle Schachspieler ohne Nachprüfung nach Hause fahren.

Somit schließe ich diesen Bericht mit einem einfachen Schach Matt.

 

Details

beginnt am

22. September 2006

Endet am

24. September 2006

Veranstaltungskategorien

Aktivitäten, Ausflug

Event-Schlagworte

2006, 2006/2007, Ausflug, Steyr

Veranstaltungsort

Stadthotel Styria

Stadtplatz 40-42
Steyr
Oberösterreich
Austria
4400
http://www.stadthotel-steyr.at/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.